Inhalt

reifenprofil

Geschwindigkeitsindex

Der Geschwindigkeitsindex von Autoreifen gibt die maximal zulässige Geschwindigkeit an, die für den Reifen ausgelegt ist. Je nach Fahrzeug, variiert natürlich die Geschwindigkeitsklasse. Je schneller ein Fahrzeug ist, z.B. ein Sportwagen, desto höher nat. die Geschwindigkeitsklasse. Während bei einem Kleinwagen ein Reifen der Geschwindigkeitsklasse "S" reicht, können Sie diesen nicht für einen Kleinwagen benutzen.

Man unterteilt die folgenden, gängisten Geschwindigkeitsklassen in Form von Buchstaben:

S: bis 180 km/h

T: bis 190 km/h

H: bis 210 km/h

V: bis 240 km/h

W: bis 270 km/h

Y: bis 300 km/h

ZR: über 240 km/h

Auch hier müssen Sie sich wieder an die Vorgaben im Fahrzeugschein halten und eine Bereifung wählen, die mindestens die geforderte Geschwindigkeitsklasse erfüllt. Benötigen Sie also einen "H-Reifen" so müssen Sie diesen auch montieren. Sie können aber auch einen "V-Reifen", der bis 240km/h zulässig ist und damit auch die "H-Klasse" erfüllt, montieren.

Bereifungstipps

Der Geschwindigkeitsindex, ist wie der Tragfähigkeitsindex auch, einzuhalten. Anderenfalls würden Sie mit einer Bereifung fahren, welche nicht für das Fahrzeug ausgelegt ist und somit ohne gültige Betriebserlaubnis fahren.

Reifen Geschwindigkeitsindex

Geschwindigkeitsindex