Inhalt

reifenprofil

Reifenvorschriften

Die Straßenverkehrszulassungsordnung regelt die Vorschriften im Straßenverkehr. So regelt sie auch die Reifenvorschriften, die z.B. vorgibt, ein Mindestprofil von 1.6mm auf Sommerreifen zu haben. Andernfalls hagelt es Bußgeld bis hin zur Stilllegung des Fahrzeuges. Sollte es zu Unfällen kommen, in deren Zusammenhang die abgefahrenen Reifen eine ursächliche Schuld beitragen, kann die KFZ-Versicherung sogar die Übernahme der Schadenskosten verweigern.

Darüber hinaus, gelten die in der Zulassungsbescheinigung II, aufgeführten Rad- und Reifenkombinationen, an die Sie sich ebenfalls zu halten haben. Andere Reifenkombinationen erfordern eine Vorführung beim Tüv, da Sie sonst Ihren Versicherungsschutz verlieren können. Hierbei beachten Sie bitte auch, das Sie evtl. eine ABE oder ein Teilegutachten für Alufelgen benötigen, damit Ihre Betriebserlaubnis nicht erlischt.

Ganz besonders Interessant ist aber wohl die Winterreifenpflicht, die in den letzten Jahren für viel Aufsehen sorgte, da hier vereinzelt doch große Unsicherheit, seitens der Autofahrer bestand, ob es nun eine Reifenpflicht für bestimmte Witterungsbedingungen gibt oder eben nicht.

Die Straßenverkehrszulassungsordnung schreibt eine "...geeignete Bereifung" vor, definiert diese aber nicht weiter.

Bereifungstipps

Halten Sie sich unbedingt an die Reifenvorschriften, Sie riskieren andernfalls Verwarn- und Bußgelder. Es schont Ihren Geldbeutel und dient zudem Ihrer eigenen Sicherheit. Ihr Reifenhändler wird Sie in Fragen gerne beraten.

Reifenvorschriften

Reifenvorschriften